Opel-Klassiker: Das „Quintuplet“

Gegen Mitte der 1880er Jahre hatte sich Firmengründer Adam Opel nach anfänglichem Zögern doch für den Beginn einer eigenen Fahrradproduktion entschieden. Denn der Boom dieses neuen Verkehrsmittels war offensichtlich nicht mehr aufzuhalten, entsprechende Erkenntnisse hatte Sohnemann Carl Opel bei einem Englandbesuch gewonnen. Von dort kamen denn auch die ersten Fahrradteile als Muster und Vorlage für künftige Eigenentwicklungen nach Rüsselsheim, ganz ähnlich wie einige Jahre zuvor bei den Nähmaschinenteilen aus Frankreich.

Zunächst produzierte Opel nur Hochräder, doch bald stieg man zu den erheblich sichereren Niederrädern um. Die Patentierung des Luftreifens durch den schottischen Tierarzt John Boyd Dunlop revolutionierte 1888 die Fahrradentwicklung endgültig. Von nun an waren Fahrräder erheblich leichter, handlicher sowie nicht zuletzt leiser.

Opel wurde rasch zur Nummer Eins der deutschen Fahrradhersteller. Aberhunderte Radrennen wurden auf Fahrrädern von Opel gewonnen. Auch die fünf Söhne des Firmengründers entwickelten sich zu begeisterten Rennfahrern, jeder (!) von ihnen feierte mindestens einige Dutzend Rennerfolge.

Replika des Quintuplets

Opel-Klassiker Quintuplet (Replika) im Zweiradmuseum Neckarsulm

Das machte die Marke Opel natürlich extrem bekannt, deswegen war das „Quintuplet“ vielleicht eher ein zusätzlicher Werbegag. Hierbei handelte es sich um ein fünfsitziges Niederrad, auf dem die Opel-Brüder Ende der 1890er Jahre mehr oder weniger fotogen posierten. Richtig handlich düfte das Trumm wohl kaum gewesen sein.
Inwieweit nur ein Originalexemplar gebaut wurde ist unklar, eine Replika findet sich im überhaupt sehenswerten Neckarsulmer Zweiradmuseum.

~ von opabo - 28. Mai 2016.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: