Opel-Klassiker: Corsa (A) Stufenheck

Als Opel 1982 den neuen Kleinwagen „Corsa“ präsentierte, kamen die Rüsselsheimer ausnahmsweise mal als Nachzügler in das entsprechende Marktsegment. Denn die Konkurrenz aus Wolfsburg, Köln oder Frankreich war hier schon längere Zeit Zeit präsent. Wie auch immer, der neue kleine Opel fand bald erfolgreich Zuspruch und hält sich bis heute an der Spitze der Kleinwagen-Zulassungsstatistik.

Eine Modellversion hat dazu allerdings sicher nicht beigetragen, nämlich die Stufenheckausgabe der ersten „Corsa“-Baureihe. Diese wurde von Beginn an angeboten, zielte aber eher auf den südeuropäischen Markt und sollte dort vermutlich so eine Art Einsteiger-Familienauto darstellen.

Die Stufenheckversion gab es zunächst nur als Zweitürer und nannte sich „TR“. Gestalterisch stellte sie einen ziemlichen Fehlgriff dar, vor allem im Heckbereich. Die ab 1985 erschienene Viertürerausgabe wirkte in der Seitenansicht allerdings fast noch schlimmer; die separate Modellbezeichnung „TR“ entfiel.

Die Nachfrage nach Stufenheck-„Corsa“ war hierzulande niedrig, konsequenterweise wurde der Verkauf nach ein paar Jahren eingestellt und nur noch für den Export produziert; ab dem B-„Corsa“ gab es dann ausschließlich Schräghecks.

Aussehen hin oder her: heutzutage sind die Dinger superselten – und damit schon wieder interessant.

~ von opabo - 7. Mai 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: