Opel-Historie: 100jähriges Firmenjubiläum (1962)

Rekorde, Rekorde, Rekorde – als Opel 1962 seine 100jährige Firmengeschichte feierte, sah es bestens aus für das Rüsselsheimer Traditionsunternehmen. An diesem Standort war man trotz mehrerer in den Jahren zuvor errichteter neuer Fertigungshallen voll ausgelastet. Opels Pkw-Produktion feierte in diesem Jahr einen neuen Höchststand (die Lkw-Produktion übrigens nicht), auch Mitarbeiterzahlen sowie Umsatz erreichten neue Spitzenwerte. Kein Wunder also, dass der damalige Wirtschaftsminister und spätere Bundeskanzler Ludwig Erhard vor weit über tausend Gästen höchstselbst die Festrede hielt.

Tatsächlich sah es 1962 für Opel nicht nur gut aus, es war auch wirklich ein Meilensteinjahr. Denn aufgrund fehlender Kapazitäten im bereits riesigen Stammwerk wurde im August des Jahres das neue, eine Milliarde DM teure Bochumer Werk eröffnet, um dort den künftigen Bestseller und Opel-Klassiker „Kadett“ (sowie später auch andere Modelle) zu bauen. Im Nachhinein betrachtet hätte man die Jubiläumsfeier eigentlich ins Folgejahr verlegen sollen, denn Umsatz, Pkw-Produktion sowie Beschäftigtenzahlen machten nach dem Bochum-Start einen fetten Sprung nach oben.

Nota bene: Opel zeigte auch im Jubiläumsjahr sein traditionelles soziales Herz und spendete etliche Millionen für gemeinnützige Zwecke. Daumen hoch!

~ von opabo - 30. April 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: