Opel-Klassiker: 30/32 PS (25/30 PS) Opel-Motorwagen „System Darracq“ (1904-6)

Wie rasant die Motorenentwicklung in den ersten Jahren des Automobilbaus vonstatten ging, lässt sich bei den ersten Opel-Modellen sehr gut erkennen. Die „System Lutzmann“ (ab 1899) hatten einen Zylinder mit mageren dreieinhalb PS Leistung, Opels erste Eigenkonstruktion „10/12 PS“ (ab 1902), ein Zweizylinder, dann schon zwölf, der erste Vierzylinder „20/24 PS“ (ab 1903) gute zwanzig Pferde unter der Haube.

1904 folgte mit dem „30/32 PS Opel Motorwagen System Darracq“ ein 4.7 Liter-Aggregat, welches mit dreißig PS fast die zehnfache Leistung des „Lutzmann“ aufwies – und dies gerade mal fünf Jahre später. Der „30/32 PS“ war zunächst als „Tonneau“ , „Doppel-Phaeton“ sowie in „Tulpenform“ erhältlich, letzteres stellte wohl eine geschwungenere „Tonneau“-Form dar. [Notiz am Rande: wer’s besser weiß, bitte gerne Kommentar abgeben]

Ähnlich raketuös wie die Motorleistungen entwickelten sich übrigens auch die Fahrzeugpreise: kostete der „Lutzmann“ in der Basisversion noch gute 2600 Mark, musste man für den „30/32 PS“ schon mindestens siebzehntausend (!) hinblättern. Wir reden hier wohlgemerkt von der Vorkriegszeit, also nicht etwa den Inflationsjahren danach.

Genaue Produktionszahlen des „30/32 PS“ liegen nicht vor. Im letzten Baujahr 1906 wurde das Modell in „25/30 PS Opel Motorwagen System Darracq“ umgetauft, war aber abgesehen von Kühler, Radstand und damit einhergehend einigen Aufbauvarianten technisch baugleich, preislich je nach Version allerdings wieder etwas günstiger. Ob sich irgendein Exemplar bis heute erhalten hat, ist unklar.

~ von opabo - 19. März 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: