Opel-Derivate mehrfach Auto des Jahres in Brasilien

Während der späteren GM-Ägide bestanden für Opel zumindest de facto Exportbeschränkungen in den Großteil der Welt, man mag es auch Gebietsschutz für andere Konzernmarken nennen. Oder auch Gewinnverlagerung. Opels Potenzial ohne derlei Hemmnisse lässt sich im Nachhinein schwer ausrechnen, jedoch eventuell erahnen.

Zum Beispiel für Brasilien, nach Bevölkerung immerhin der sechstgrößte Staat der Erde. Das dortselbst erscheinende Automagazin „Autoesporte“ kürte ab 1966 fast alljährlich das „Carro do Ano“ (=Auto des Jahres), und siehe da: Opel sahnte gleich mehrfach ab, vor allem in den Neunziger Jahren. Beziehungsweise Chevrolet, denn unter dieser Marke wurden diverse Opel-Derivate in Brasilien gebaut und/oder verkauft. Hier die entsprechenden Chevrolet-Preisträger:

„Opala“ (1972 & als Caravan 1976)

„Chevette“ (1974 & 1981)

„Monza“ (1983, 1987, 1988)

„Kadett“ (1991)

„Omega“ (1993)

„Vectra“ (1994 & 1997)

„Corsa“ (1995 & 1996)

Seitdem errang Chevrolet nur noch 2010 mit dem „Agile“, einer Weiterentwicklung des „Corsa“, die Auszeichnung. Lag es vielleicht daran, dass die Modelle ab den 2000ern kaum noch Opel-Gene in sich trugen?

Wolln mal hoffen, dass PSA die Zügel im Bereich Opel-Export ‚etwas‘ lockerer lässt. Brasilien ist einer der zehn größten Automobilmärkte der Welt, hat aber bei der Pro-Kopf-Motorisierung vergleichsweise viel Nachholbedarf. Ein Großteil der Bevölkerung hat allerdings nicht die entsprechende Kaufkraft. Ein Hindernis für eine direkte Opel-Präsenz könnte auch der starke Marktanteil der neuen Schwestermarke Fiat bedeuten, auch Peugeot und Citroën sind in Brasilien (bescheiden) vertreten.

~ von opabo - 12. Februar 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: