Opel-Historie: Gittergrill statt Haifischmaul

Was war das doch für ein Gewimmel vor Opels 1953er IAA-Stand. Ein „Olympia Rekord“ mit Pontonkarosserie und markantem „Haifischmaul“ -Kühlergrill sorgte für Furore, im Herbst desselben Jahres machte es der neue „Kapitän“ weitgehend nach.

Leider wurde die so auffallende Frontoptik der beiden Opel-Klassiker alsbald wieder geändert, besser gesagt: geglättet. Nur zwei Jahre später war das schöne „Haifischmaul“ schon wieder passé, ein vergleichsweise öde wirkender ovaler Kühlergrill löste ihn ab (und hielt sich wenigstens einige Jahre). War der vermeintlich biedere 50erjahre-Zeitgeist die Ursache?

Man weiß es nicht. Fakt ist, dass Opels Fahrzeuggestaltung dieser Zeit fast jährlich wechselte. Chromzierat, Heckflossen, Weißwandreifen oder Panoramascheiben ließen kaum Zeit zur Gewöhnung. Aber: jene Vielfalt, welche damals vielleicht etwas irritierte, ist für Oldtimerliebhaber von heute natürlich erst recht interessant.

~ von opabo - 5. Februar 2022.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: