Opel-Derivate: Chevrolet / Opel Rekord (Südafrika)

Die fünfte und letzte Version (E) des Opel-Klassikers „Rekord“ wurde zwar nicht mehr so ganz erfolgreich wie die beiden Vorgänger, dafür aber mehr oder weniger abgewandelt in mehreren außereuropäischen Ländern angeboten, so auch in Südafrika.

Opels damaliger Mutterkonzern General Motors offerierte den „Rekord“ dortselbst zunächst als Chevrolet, was insofern nicht ganz falsch war, da das Modell mit einem im GMSA-Werk Port Elizabeth produzierten 2.3-Liter-Aggregat ausgestattet war. Nichts Neues übrigens, auch der „C“-Rekord fand sich einige Jahre zuvor ähnlich abgewandelt als „Ranger“ in Südafrika wieder.

Erhältlich waren die Chevrolet „Rekord“ als viertürige Limousine sowie als Kombi. Ab Anfang der Achtziger Jahre wurde das Modell dann doch wieder als Opel verkauft, dessen aus Europa bekannter Zweiliter-Benziner war ebenfalls an Bord. So oder so waren die Südafrika-„Rekord“ keine Komplettimporte, sondern wurden vor Ort assembliert, um die hohen Einfuhrzölle zu umgehen.

Auch die überarbeitete „Rekord“-Version erschien ab 1984 in Südafrika, also zwei Jahre nach dem europäischen Facelift. Doch 1986 war dann schon wieder Schluss – vorerst jedenfalls. Denn GM zog sich aus politischen Gründen aus dem Land zurück – wir erinnern uns, damals herrschte in Südafrika noch ein hartes Apartheidsregime.

Für südafrikanische Opel-Fäns bedeutete das aber kaum einen Unterschied, denn ehemalige GMSA-Führungskräfte gründeten alsbald die Delta Motor Corporation, welche unter anderem auch den „Rekord“ bis weit nach Auslaufen der europäischen Modellreihe assemblieren ließ – die Teileversorgung war trotz des offiziellen Rückzuges offenbar gesichert. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt…

Deltas „Rekord“-Portfolio gipfelte dann 1991 im „380i Gsi“ , welcher einen „Holden“ V6 mit bärigen 3.8 Litern nebst 177 PS unter der Haube hatte und es auf 211 km/h Spitze brachte. Das Teil war damit klar schneller als jeder Werks-„Rekord“ aus Rüsselsheim.

Fazit (immer wieder): man muss nur wollen, dann geht was.

~ von opabo - 4. Dezember 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: