Opel-Historie: Materialverknappung und Werksschließung nach Ruhrbesetzung (1923)

Die Autoindustrie leidet derzeit ja ‚etwas‘ an fehlendem Material: fehlende Speicherchips und Magnesiummangel verhindern eine Produktion analog zur Nachfrage. Opel ist natürlich auch betroffen, das Werk Eisenach wurde bis mindestens Jahresende 2021 geschlossen und für die Beschäftigten Kurzarbeit beantragt.

Es ist allerdings nicht die erste Materialverknappung bei Opel, auch wenn man von kriegsbedingter Mangelwirtschaft mal absieht. Denn 1923 kam es im Rüsselsheimer Werk zu massiven Produktionsengpässen, nachdem Franzosen und Belgier im Januar die noch unbesetzten Teile des Ruhrgebiets, dem damaligen industriellen Herzstück des Landes, okkupierten. Hintergrund waren unzureichende Reparationslieferungen des Deutschen Reiches im Zusammenhang mit dem Versailler Vertrag.

Aufgrund der Besetzung leistete die betroffene Bevölkerung alsbald passiven Widerstand, es kam auch zu Generalstreiks sowie vereinzelten Sabotageakten. Wenig überraschend sackten Förderung von Kohle und Produktion von Stahlerzeugnissen massiv ab, außerdem waren die Transportmöglichkeiten der Deutschen Reichsbahn aufgrund der Widerstandsmaßnahmen stark eingeschränkt.

In der Folge kam es bei Opel zu Ausfällen bei der Halbzeugversorgung, vorgefertigte Materialien fehlten, die Produktion stockte. Im August 1923 musste das Werk Rüsselsheim sogar eine Zeit lang schließen. Inzwischen herrschte im Reich außerdem noch eine Hyperinflation, Opel druckte gar eigenes Notgeld und setzte die eigenen Produktionsanlagen als Pfand ein. Es sah nicht gut aus.

Im September 1923 wurde der passive Widerstand gegen die Ruhrbesetzung aufgegeben, die Reparationsverpflichtungen wurden im Folgejahr mit dem „Dawes-Plan“ etwas abgemildert, die Ruhrbesetzung endete im Sommer 1925. Und bei Opel hatte man die Zwangspause genutzt, um auf modernere Fertigungsmethoden umzustellen: das Fließband wurde eingeführt, was sich bald auszahlte.

~ von opabo - 13. November 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: