Zulassungen 2021 (bis Mai)- Opel holt etwas auf

Dass die Autozulassungen in Deutschland im Vergleich zum eher finsteren Vorjahreszeitraum nunmehr deutlich gestiegen sind, dürfte kaum verwundern. Die Impfungen gegen das dohfe Covid-19-Virus schreiten allmählich voran, man hat sich irgendwie auch auf die nervige Maskenpflicht eingestellt und die Konjunktur läuft in den meisten Branchen auch wieder so halbwegs. Doch wie geht es Opel im Vergleich?

Laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) stiegen die Opel-Neuzulassungen von Januar bis Mai 2021 um 33,5%, das ist besser als bei den meisten anderen Marken. Bei den drei meistverkauften Modellen je Segment ist Opel aber nur bei den Kleinwagen vertreten, hier belegt Opels Klassiker „Corsa“ immerhin Platz eins. Auch bei den nach wie vor populären SUVs, welche mit 23,4% einen nicht unerheblichen Marktanteil aufweisen, ist Opel nicht in den Top 3 gelistet, obwohl es inzwischen mehrere solcher Modelle im Angebot gibt. Facelifts sowie der schnittige neue „Mokka“ werden hier hoffentlich Abhilfe schaffen.

Bei den Antriebsarten auffallend ist der hohe Anteil von sogenannten Hybridfahrzeugen (also mehr oder weniger verkappte Benziner). Verkappt oder nicht, auch hier muss Opel eindeutig nachlegen: aktuell gibt es gerade mal ein einziges Modell mit verfügbarem Hybridantrieb im Programm – den „Grandland“ .

Das ist schon arg wenig. Der kommende „Astra“ sowie der nächste „Insignia“ werden hier hoffentlich entsprechende Antriebsoptionen bekommen.

Link zum KBA

~ von opabo - 19. Juni 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: