Opel-Historie: Adam-Sonderserie bei Tchibo

Mit dem ab 2012 offerierten schmucken Kleinstwagen „Adam“ bewegte sich Opel recht erfolgreich in Richtung „Lifestyle“-Gefilde. Schnuckeliges Design, große Farbauswahl sowie vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten standen hier zur Verfügung. Dazu kamen ein etwa im Vergleich mit dem „Mini“ niedriger Einstiegspreis sowie eine gute Verarbeitungsqualität – die letzten „TÜV“-Mängelreporte belegen es.

Eigentlich also alles richtig gemacht im Hause Opel. Nichtsdestotrotz erschien zwei Jahre später eine limitierte „Adam“-Sonderauflage in der diskutablen Außenfarbe „Chocolate [sic!] Brown“ nebst weißem Dach, welche exklusiv über „Tchibo“ erhältlich war. Angeblich sollten so neue Kundenkreise angesprochen sowie neue Vertriebswege eruiert werden. Allerdings mussten entsprechende Interessenten zur näheren Beratung letztendlich doch in ein kooperierendes Autohaus.

Motorisiert war das Teil mit dem Basis-Benziner, kleinere Extras waren auch an Bord – na ja. Insgesamt standen 750 Exemplare für die Aktion zur Verfügung, eine Kaffeemaschine bekamen die Käufer auch dazu. Zum Glück hieß das Ganze nicht noch ‚Adam-to-go‘ 😉

Fazit: Eine IM „Adam“ eingebaute Kaffee- oder Espressomaschine, das wäre mal ein Marketing-Gag gewesen…

~ von opabo - 12. Juni 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: