Opel-Historie: Erste Werksführungen (1930)

Not macht bekanntlich erfinderisch. Die Folgen der Weltwirtschaftskrise hatten natürlich auch erhebliche Auswirkungen auf Opel: Umsatz und die Zahl der Beschäftigten gingen zurück, die Produktionsanlagen standen teilweise still.

Eine gute Gelegenheit, selbige mal durch Besucher besichtigen zu lassen. Tatsächlich fanden ab Mitte 1930 erste Werksführungen statt, das Interesse war anscheinend auch recht hoch. Natürlich war Opel hier erneut innovativer Vorreiter.

Das Ganze bedeutete sicher nur eine kleine Zusatzeinnahme für das Unternehmen, schwerer wog vermutlich der durch die gewonnenen Eindrücke und Einblicke entstandene Marketingeffekt – auch wenn das damals niemand so nannte.

Nota bene: so eine Pressmaschine anno dreißig hatte schon mal die imposante Höhe eines Einfamilienhauses und Schwungräder mit mehreren Metern Durchmesser. Der Lärmpegel im Presswerk dürfte denn auch erheblich gewesen sein – jedenfalls bei laufender Produktion.

Aktuell bietet Opel Rüsselsheim immer noch Werkstouren an, das Presswerk ist überigens nach wie vor ein Teil der Führung.

~ von opabo - 8. Mai 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: