Opel-Derivate: Chevrolet Vectra (Chile)

Seit zehn Jahren ist Opel ja wieder offiziell in Chile präsent, als aktuelle Modelle haben die Rüsselsheimer dabei unter anderem ihre recht zeitgeistigen SUV „Crossland“ und „Grandland“, welche nicht mehr auf einer GM-Plattform basieren, im Angebot.

Stichwort GM: de facto bekamen Chilenos zumindest ein Opel-Modell auch schon ab Ende der Neunziger Jahre, den „Vectra“ nämlich. Dessen „B“- und „C“-Ausgaben wurden in Chile äußerlich beinahe unverändert als „Chevrolet Vectra“ offeriert, die „B“ kamen dabei aus einem brasilianischen Werk, die „C“ wieder aus Europa.

Verwirrend? Es geht noch weiter: der „Vectra“-Nachfolger „Insignia“ kam auch nach Chile, behielt aber zunächst den Chevrolet-Modellnamen bei, um dann doch als „Opel Insignia“ vermarktet zu werden. Besonders gut lief es wohl nicht, nach wenigen Jahren wurde der Verkauf eingestellt.

Hoffen wir mal auf bessere südamerikanische Zeiten. Venceremos!

~ von opabo - 17. April 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: