Opel-Zukunft: Nur noch Mainstream-Fahrzeuge?

Mal ein wehmütiger Blick zurück in die Neunziger Jahre. Opel hatte zwar Qualitätsprobleme – Stichwort: Rost -, war aber in Bezug auf Marktanteile noch gut dabei. Erst recht im Vergleich zu heute – wo das Thema Rost schon lange keines mehr ist.

Bei einem Blick auf die aktuelle Modellpalette fällt schon auf, dass sie ziemlich Mainstream-orientiert ist. Immerhin drei SUVs sind im Angebot, zudem die ewigen Klassiker „Corsa“ und „Astra“, zwei Vans für Familie und/oder Handwerk sowie als Spitzenmodell der schwächelnde „Insignia“. Allradoptionen findet man kaum noch und einen OPC überhaupt nicht mehr im Programm. Oooch.

Wie war das noch in den Neunzigern? Es gab zuzüglich zu den gängigen Mainstream-Modellen wie „Astra“ oder „Vectra“ verschiedene Klein(st)wagen, das windschnittige Sportcoupé „Calibra“ (mit dessen 4×4-Rennversion Opel übrigens 1996 die DTM gewann), den „Frontera“ als Geländewagen-Trendsetter oder den „Campo“ als praktischen Pick-Up. Ach ja: vom an sich eher biederen „Omega“ existierten gleich mehrere leistungsgesteigerte Versionen, der (Opel-untypisch teure) „Lotus Omega“ rollte dabei als Spitzenprädator über die Straßen. Mal eine klare Ansage aus Rüsselsheim…

Auch der „Speedster“ , erschienen 2001, soll hier nicht unerwähnt bleiben. Klar ein Fahrzeug, welches von vornherein nur als totales Nischenmodell gelten konnte – aber trotzdem gebaut wurde. Nicht ausreichend ROI, na und? What the hell!

Schicke Designstudien wie „Monza Concept“ oder „GT Experimental“, welche mal kurz für Aufsehen sorgen und dann im Depot verschwinden, reichen eben nicht. Es sollte auch wenigstens ein Modell im Programm sein, dem die Leute hinterherglotzen (müssen). Hier sollten die Rüsselsheimer mal in ihre eigene jüngere Modellgeschichte schauen, um daraus für die Zukunft zu lernen.

Nächstes Thema: die eher karge Farbauswahl im Vergleich zu ehedem… aber gut (oder auch nicht), das betrifft ja leider fast alle Hersteller.

~ von opabo - 30. Januar 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: