Opel-Werke: Tychy (Polen)

Beim Namen Isuzu wird man wohl hauptsächlich an den halbwegs bekannten Pickup „D-Max“ und ansonsten an den Begriff „Nischenhersteller“ denken. Stimmt auch irgendwie, allerdings ist Isuzu in einem Bereich tatsächlich ziemlich namhaft, nämlich in dem der Dieselmotoren. Im unweit vom Rüsselsheimer Opel-Werk gelegenen Ginsheim-Gustavsburg betreibt Isuzu übrigens ein Entwicklungszentrum.
1996 gründeten die Japaner im schlesischen Tychy (Tichau) ein Motorenwerk, welches ab 1999 über zwei Millionen Dieselaggregate für Opel/Vauxhall sowie wohl auch Chevrolet produzierte. Die Besitzverhältnisse änderten sich immer mal, 2013 übernahm Opels damaliger Mutterkonzern General Motors das Werk komplett und nannte es fortan „GM Powertrain Poland“.
Im Vorlauf der Opel-Übernahme durch PSA kam das Werk Tychy kurz zu „Opel Manufacturing Poland“, erscheint aber aktuell nicht mehr auf der Standortkarte der Opel-Homepage. Laut Pressemeldungen wird das Werk Tychy derzeit auf die Produktion von „PureTech“ -Benzin(!)motoren umgerüstet.
Dabei handelt es sich um einen Dreizylinder-Turbo von PSA, welcher übrigens bereits mit dem „Engine of the Year“ -Award ausgezeichnet wurde (jaja, sowas gibt’s – aber Opel konnte da noch nie etwas reißen). Die Dinger scheinen also wirklich nicht schlecht zu sein und dürften PSA-markenübergreifend eingebaut werden.

~ von opabo - 28. März 2020.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: