Opel-Klassiker: Arena

Nachdem Opels Lkw-Klassiker „Blitz“ Anfang der Siebziger Jahre eingestellt worden war, hatten die Rüsselsheimer nur noch den umbenannten „Bedford Blitz“ im Kleintransporter-Angebot. Ende der Achtziger Jahre wurde auch dieser eingestellt und der Nutzfahrzeugmarkt bis auf Weiteres den Mitbewerbern überlassen – im Nachhinein betrachtet eine seltsame Modellpolitik.
Ein eher bescheidener Wiedereinstieg in den NFZ-Markt erfolgte 1997 mit dem „Arena“. Selbiger war de facto eine leicht abgeänderte Version des bereits seit 1980 (!) gebauten Renault „Trafic“ und kam mit lediglich zwei eher leistungsarmen Motorenvarianten daher. Der „Arena“ war entweder als maximal achtsitziger Kleinbus oder als Kastenwagen erhältlich, jeweils optional mit Hochdach. Die größtmögliche Zuladung betrug gute neunhundert Kilogramm, Zielgruppe waren klar Gewerbetreibende mit geringem Budget.
Nach vier Jahren wurde der eher unschöne „Arena“ vom gemeinsam mit Renault entwickelten „Vivaro“ , welcher sowohl technologisch als auch optisch eine deutliche Verbesserung darstellte, abgelöst. Abgenudelte Gebrauchte finden sich vielleicht noch ab und zu in Osteuropa.

~ von opabo - 30. November 2019.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: