Opel-Zukunft: Kleinstwagen-Aus?

Nur wenige Jahre ist es her, da präsentierte Opel mit „Umparken im Kopf“ nicht nur eine erfolgreiche Werbekampagne, sondern in Gestalt des neuen Lifestyle-Kleinstwagen „Adam“ auch höchst ansehnliche Tatsachen. Etwas später kam dann noch der „Agila“-Nachfolger „Karl“ als Opels Einstiegsmodell auf den Markt.
Bemerkung am Rande: Kleinstwagen mögen einigen Besitzern von Premium-Dienstfahrzeugen vielleicht lediglich ein müdes Lächeln abringen. Fakt ist aber, dass sie im überwiegenden Stadteinsatz ziemlich praktisch sein können, zudem ist diese Fahrzeugklasse auf anderen Märkten – etwa Südeuropa – erheblich populärer als hierzulande. „Smart“, „Mini“ oder der notorische Fiat „500“ verkaufen sich nicht ohne Grund konstant gut.
Wie auch immer – die Produktion des optisch wirklich gelungenen „Adam“ wurde in diesem Monat leider eingestellt, Neuwagen-Restbestände sind aber noch erhältlich. Der „Karl“ soll Ende des Jahres auslaufen, wobei man diese Entscheidung vielleicht noch eher verstehen kann. Denn dessen Produktion im fernen Korea plus Frachtkosten dürften die in dieser Klasse ohnehin schmalen Margen noch weiter gedrückt haben.
Beim stark individualisierbaren und in wahrlich großer Farbauswahl angebotenen „Adam“ sollen die Produktionskosten zu hoch gewesen sein. Zudem könnten auch die kommenden verschärften CO²-Flottenziele der EU bei dessen Aus eine Rolle gespielt haben. Entsprechende Technik in Fahrzeuge einzubauen kostet Geld und erhöht ergo den Preis. Was bei einem Mittel- oder Oberklassemodell nicht so ins Gewicht fällt, wäre bei einem Klein(st)wagen schon ein anteilig hoher Batzen.
Trotzdem: imagetechnisch ist zumindest das „Adam“-Aus ein Rückschlag, zumal es sogar eine eigene „Adam“-Rennserie gibt.
Ob unter der PSA-Ägide künftig überhaupt noch Modelle unterhalb des Klassikers „Corsa“ angeboten werden, ist also fraglich. Opels Fokus wird wohl auf dem weiteren Ausbau des SUV-Segments liegen – inzwischen ist mehr als jedes vierte neu zugelassene Auto ein SUV, Tendenz weiter steigend. Laut Internetgerüchten soll ein entsprechendes Einsteigermodell geplant sein, vielleicht wird das ja stylig mit einer elegant geschwungenen Dachlinie und heißt „Adam X“ . Wir hoffen’s.

~ von opabo - 25. Mai 2019.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: