Opel-Klassiker: 1,2 Liter „LG“-Version

Im Gefolge von GM-Übernahme und Weltwirtschaftskrise wurde Opels Modellpalette deutlich gestrafft sowie technisch überarbeitet. Zu Beginn der Dreißiger Jahre ging es dann wieder in Richtung behutsamer Ausweitung der Modellvarianten. So wagten sich die Rüsselsheimer mit ihren „Regent“ -Versionen der Modelle „1,8“ bzw. „1,2 Liter“ gar in Richtung (verhaltener) Luxusausstattung – allerdings ohne sonderlich großen Zuspruch.
Beim „1,2 Liter“ – der im Prinzip ja ein verkleinerter „1,8 Liter“ war – bot Opel zeitweise eine auf 2445mm verlängerte „Spezial-Limousine“ an. Diese wies im Antriebsbereich zwar keine Änderungen auf, kam aber immerhin mit Viergang-Schaltung angerollt.
Optisch erkannte man die knapp 16cm längere Version an ihrer bis an die Frontscheibe durchgezogenen Motorhaube, vier Türen sowie zwei zusätzlichen (kleinen) Seitenfenstern hinten.
Dieses auch als „12 LG“ (=1,2 Liter lang) bezeichnete Modell wurde nur 1933 gebaut und kostete ein paar hundert Mark mehr als ihr zweitüriges Pendant. Es gab auch eine Variante als „Cabrio-Limousine“ – mit Koffer (siehe Link)!
Spezifische „LG“-Stückzahlen sind nicht bekannt. Ob außer diesem Prachtexemplar noch andere überlebt haben bleibt ungewiss.

~ von opabo - 18. Mai 2019.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: