Opel-Historie: Bundeswehr-Musterung für den Nachkriegs-„Blitz“

Während des Zweiten Weltkrieges war Opels „Blitz“ ein wesentlicher Bestandteil der Wehrmacht-Fahrzeugflotte. Der Lkw erwies sich in allen seinen Ausführungen als robust und zuverlässig, kurzum: tauglich!
In der Nachkriegszeit rollte der „Blitz“ zunächst kaum verändert vom Band, Bedarf für zivile Nutzfahrzeuge war ja definitiv vorhanden. Eine Militärversion gab es natürlich nicht, da es kein Militär mehr gab – zunächst. Doch zu Beginn der Fünfziger Jahre begannen in Westdeutschland bereits wieder geheime Vorbereitungen zum Aufbau einer Armee (in Ostdeutschland übrigens ebenso).
Zur Vorbereitung gehörte natürlich auch die Planung der jeweiligen Fahrzeugflotte, unter anderem auch für kleine Lkw. Diese mussten naturgemäß geländegängig sein, ein Allradantrieb war also Pflicht. Gesichtet wurden hierfür Fahrzeuge von Borgward, Hanomag und Opel.
Die Rüsselsheimer hatten ihren Lkw-Klassiker 1952 endlich mal überarbeitet und in der Formgebung etwas rundlicher gestaltet, weswegen er übrigens den Spitznamen „Weichblitz“ erhielt. Auf dessen Grundlage entwickelte man nun modifizierte Allrad-Prototypen, die bis Mitte der Fünfziger Jahre ordentlich getestet wurden.
Offenbar gab es im Gegensatz zu den höchst erfolgreich eingesetzten Vorkriegs-Lastern allerdings Probleme. Das Eindringen von Schmutz und Wasser sorgte wiederholt für Ausfälle, die Belastungen des harten Geländebetriebes stellte die Prototypen generell immer wieder vor neue Herausforderungen.
Schlussendlich entschied sich die Bundeswehr dann aber sowieso für den bereits seit einigen Jahren beim BGS eingesetzten Borgward „B2000 A/O“ .

~ von opabo - 14. April 2018.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: