Opel-Veredler: Ludewig (Essen)

In den Dreißiger Jahren begannen sich viele Karosseriebauer verstärkt dem Thema Stromlinienform zu widmen. Eine solche Firma war das 1909 in Essen gegründete Unternehmen Ludewig.
In den ersten Jahren fertigte Ludewig nur Karosserieaufbauten für Pkw. Anfang der Dreißiger Jahre begann die Firma dann mit der Konstruktion von Leichtmetall-Aufbauvarianten für Omnibusse. Grundlage waren damals Nutzfahrzeuge von Büssing und vor allem Opel, in diesem Fall natürlich der spätere Opel-Klassiker „Blitz“ .
Die ursprüngliche „Blitz“-Form war dabei kaum noch erkennbar, Ludewigs sogenannte „Aero“ -Busse waren wirklich elegante Fahrzeuge mit sehr modernem Erscheinungsbild, die innen bequem ausgestattet waren. Eine besonders gelungene Variante mit senkrechter Heckfinne und kreisrundem Kühlergrill – der sogenannte „Straßenzeppelin“ – (Fotos siehe Link) ist bis heute immerhin noch als „Roden“-Modellbausatz bestellbar. Leider wurde das Original im Krieg von der Wehrmacht requiriert und ist nicht mehr erhalten.
Stichwort Krieg: ab 1939 war bei Ludewig zwangsweise Schluss mit der Produktion ziviler Busse, statt dessen wurden – wieder auf „Blitz“-Grundlage – Dreitonner-Transportbusse mit Einheitsaufbau an die Wehrmacht geliefert, insgesamt wohl mehrere tausend.
Nach dem Krieg machte Ludewig die Omnibusproduktion wieder auf, Basiskarosserien stammten nun von Faun, Büssing oder auch Daimler-Benz. In den Fünfziger und Sechziger Jahren spezialisierte sich Ludewig auf sogenannte Anderthalbdecker.
Verstärkte Konkurrenz seitens der bisherigen Karosserielieferanten führte Mitte der Siebziger Jahre dann leider zu einer Einstellung der Omnibusproduktion bei Ludewig.
Link: Fotos des Ludewig Aero Blitz

~ von opabo - 10. März 2018.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: