Aktuelle Opel-Verkaufszahlen: Stagnation

In den letzten Jahren gab es einige Neuerungen in Opels Modellpalette. „Mokka“ und „Adam“ sorgten für frischen Lifestyle-Wind, die Opel-Klassiker „Astra“ und „Insignia“ wurden runderneuert, der „Corsa“ immerhin etwas geliftet. Die Formensprache der Modelle gefällt und kann sehr gut mit der Konkurrenz mithalten. Auch qualitativ ist das Rost-Image (hoffentlich) allmählich vom Rüsselsheimer Traditionsunternehmen abgeblättert. Opel sind wieder zuverlässig, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.
Verkaufszahlen und Marktanteile müssten also eigentlich steigen – tun sie aber nicht. Gerade in den beiden Hauptmärkten Deutschland und Großbritannien blieb der erhoffte Zuwachs aus. So verkaufte Opel laut Statista: Opel Neuzulassungen 2016-17 im September 2016 hierzulande 21.838 Fahrzeuge, in diesem Jahr waren es 74 weniger. Der Monatsdurchschnitt des letzten Jahres lag ganz leicht darunter.
Im ähnlich wichtigen Absatzmarkt Großbritannien schrumpfte der Marktanteil von Opels Schwestermarke Vauxhall in den letzten Jahren langsam, aber stetig (Quelle: ebenfalls Statista). Inwieweit der geplante „Brexit“ die Produktionskosten des Volumenmodells „Astra“, welches hauptsächlich dort gebaut wird, nach oben treiben wird, kann man noch nicht sagen. Stellenkürzungen könnten die Folge sein, eventuell auch eine Schließung eines der beiden dortigen Werke.
In ganz Europa (=EU plus EFTA-Staaten) sank Opels Marktanteil 2016 gar auf ein neues Rekordtief von 6,56% (Quelle: Carsalesbase: Europäische Verkaufszahlen von Opel) und lag damit knapp hinter dem von Ford. Ursache dieser ernüchternden Entwicklung ist laut Carsalesbase ein langsameres Wachstum der Opel-Verkäufe im Vergleich zum Gesamtmarkt.

~ von opabo - 21. Oktober 2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: