Opel-Rennsport: Indianapolis (1912)

Eines der ältesten Rundstreckenrennen für Automobile ist das „Indianapolis 500“, kurz „Indy 500“ genannt. Die Veranstaltung wird auf einem fast rechteckigen Ovalkurs im US-amerikanischen Städtchen Speedway ausgetragen. Die Teilnehmer fahren also recht lange im Kreis…
Sicherlich Geschmackssache. Nichtsdestotrotz zieht dieses Rennen jedes Jahr gewaltige Besuchermassen an. Das war bereits beim ersten 500-Meilen-Rennen im Jahre 1911 der Fall und hat sich bis heute nicht geändert.
Der 1909 in Betrieb genommene Kurs litt zunächst unter Schwächen des Fahrbahnbelags. Starker Abrieb und gar Steinschlag sorgten für gefährliche Situationen. Die damaligen offenen Fahrzeuge erreichten immerhin Geschwindigkeiten von über 100 Meilen! Deshalb wurde die Rennstrecke noch im gleichen Jahr mit einem Belag aus Ziegelsteinen ausgestattet, welcher sich auch mehrere Jahrzehnte hielt.
Im zweiten Rennjahr nahm auch ein Opel an den „Indy 500“ teil. Die Rüsselsheimer Marke war im europäischen Rennsport damals schon ein Begriff, unter anderem durch die bekannten „Prinz-Heinrich-Fahrten“ . Eines der entsprechend zum Rennwagen modifizierten (= gestrippten und frisierten) Fahrzeuge gelangte irgendwie in die Staaten, vermutlich war es ein „28/70 PS“ – damals das stärkste Opel-Modell.
Nach einigen anderen Rennen nahm dieses Fahrzeug 1912 am zweiten „Indy 500“ teil. In der Qualifikation schaffte es der Opel immerhin unter die Top Ten, im Wettbewerb selbst war für die Startnummer 24 jedoch bereits nach fünf Runden Schluss – Pleuelschaden.
Ein Opel trat danach nie wieder beim „Indy 500“ an – der damalige Fahrer Len Ormsby übrigens auch nicht. Was aus dem Fahrzeug wurde, ist nicht bekannt.

~ von opabo - 4. März 2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: