Opel-Design: Haifischmaul

In den Jahren nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Opel, vor dem Krieg klar der größte deutsche Automobilhersteller, langsam wieder aufgebaut. Dabei halfen zunächst Reparaturaufträge der US-amerikanischen Besatzungstruppen, zeitweise auch die Lizenzproduktion des Ami-Kühlschrankes „Frigidaire“ . Und da es in Deutschland sehr, sehr viele Kriegstrümmer abzutransportieren gab, war die Wiederaufnahme der Produktion des Opel-Klassikers „Blitz“ eigentlich auch keine sonderliche Überraschung.
Der starke US-Einfluss wirkte sich auch auf Technik und Formensprache der ersten Opel-Nachkriegsmodelle aus. Pontonkarosserie, Panoramascheibe, Chromelemente sowie Weißwandreifen fanden fortan verstärkt bei der Gestaltung der Rüsselsheimer Fahrzeuge ihren Platz.

Kühlergrill des Opel-Klassikers Olympia Rekord

Top of the food chain: Kühlergrill des Opel-Klassikers Olympia Rekord (1953/4)

Das vielleicht markanteste US-inspirierte Designelement konnte man ab 1953 an der Front des neuen „Olympia Rekord“ bewundern. Diese war nämlich mit einem halboffenen, an der Unterseite mit breiten Chromzähnen versehenen Kühlergrill ausgestattet. Das wirkte wunderschön, aber auch aggressiv – im Zusammenspiel also perfekt. Ähnlichkeiten mit amerikanischen „Buick“ -Modellen waren sicher kein Zufall.
Der „Olympia Rekord“ erschien in verschiedenen Variationen und verkaufte sich in den Folgejahren blendend. Leider wurde die Frontpartie schon nach eineinhalb Jahren etwas abgeglättet, aus den Zähnen wurden eher Zähnchen. Ein dreiviertel Jahr darauf folgte gar ein eher unscheinbares Ovalgitter, Opels Modelle wurden zunehmend ‚europäischer‘ gestaltet.

~ von opabo - 26. März 2016.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: