Opel auf der Retro Classics 2015

Eine der größten Oldtimermessen Europas findet seit einiger Zeit jährlich in den Hallen der Stuttgarter Messe statt: die „Retro Classics“. Ausgestellt und angeboten wird stets allerlei im automobilen Umfeld, wofür heuer erstmals 120.000m² Ausstellungsfläche zur Verfügung standen.
Vor Ort waren echte Sehenswürdigkeiten, etwa eine Maico-Sonderschau, VW Bullis mit freakiger Hippiebemalung, eine ultraseltene Röhr-Limousine, historische Zapfsäulen oder ein paar italienische Supersportkracher von DeTomaso & Co.
Wo Oldtimer gezeigt werden, darf eine Traditionsmarke wie Opel nicht fehlen. Im Nutzfahrzeugbereich fand sich natürlich der unvermeidliche „Blitz“ . Die 70er Jahre lebten auf dem großen Stand der rührigen Alt-Opel IG wieder auf, hier zelebrierte man „40 Jahre Manta und Ascona B“. Im Umfeld erblickte man zudem den Rallye-Klassiker „Ascona 400“ sowie ein paar weitere Opel-Klassiker wie „GT“, „Kadett“ oder „Commodore“.
Opels eigentliche Messehingucker standen aber woanders. Anlässlich des 50jährigen Bestehens des Opel-Designstudios im vergangenen Jahr hatten die Rüsselsheimer drei ganz besondere Fahrzeuge in die schwäbischen Gefilde transportiert.

Bild Opel-Studie CD

Opel-Studie CD (1969, im Hintergrund die transparente Version)

Der erste Hingucker war die immer noch hyperfuturistisch wirkende Studie „Opel CD“ (=Coupé Diplomat) von Pietro Frua aus dem Jahre 1969. Gleich hinter dieser klassischen Design-Ikone fand sich eine im Innenraum überarbeitete Version der „CD“-Studie mit transparenter Außenhaut, ebenfalls ein Unikat. Opels legendäre Studie diente übrigens als Inspiration für den ab 1973 bei Baur gebauten „Bitter CD“ und kam so indirekt doch zu einer bescheidenen Serienfertigung.

Bild Monza Concept

Opel-Studie Monza Concept (2013)

Last but not least – das heimliche Opel-Highlight befand sich direkt neben dem „CD“, es war der bereits auf der IAA 2013 präsentierte „Monza Concept“ . Der Flügeltürer wird es so sicherlich nie zur Serienreife bringen, dürfte aber wie üblich Opels Designstil der nächsten Jahre vorwegnehmen: aggressiv und auffällig. Man darf also gespannt sein.

Werbeanzeigen

~ von opabo - 28. März 2015.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: