Opel-Historie: Einführung des Frontantriebs (1979)

Nach der Übernahme durch General Motors Ende der Zwanziger Jahre konnte Opel zwar meistens relativ unabhängig agieren. Einige nachteilige Einflüsse seitens der Ami-Mutter gab es aber doch.
So wurden etwa Dieselmotoren vergleichsweise spät eingeführt, die Höhe des Spritverbrauchs war in den USA eben sehr lange Zeit überhaupt kein Thema.
Auch Opels jahrzehntelanges Beharren auf Fahrzeugen mit Heckantrieb dürfte derart erklärbar sein. Denn ein Frontantrieb macht vor allem bei kleineren, eher preisgünstigen Fahrzeugen Sinn. Die Kombination aus Frontmotor sowie Vorderradantrieb spart Platz und damit auch Produktionskosten. Kleinwagen jedoch gab es in der GM-Geschichte lange Zeit so gut wie gar nicht und bei Opel kaum.
Hauptauslöser für den in der Opel-Historie einschneidenden Wechsel der Antriebsform dürfte allerdings ein Konkurrent aus Wolfsburg gewesen sein. Volkswagens „Golf“ nämlich, 1974 erschienen und mit Frontantrieb versehen, hatte in der Kompaktklasse rasch die Spitzenposition erobern können. Die Rüsselsheimer mussten reagieren, im Spätsommer 1979 war es endlich soweit. Der „Kadett D“ rollte vom Band, es war Opels erstes Pkw-Modell mit Frontantrieb. Die Verkaufszahlen sprachen für sich, der „D“ wurde deutlich besser abgesetzt als irgendeiner seiner Vorgänger.
Zwei Jahre darauf wurde auch der „Ascona“ entsprechend umgestellt, der 1983 neu präsentierte „Corsa“ war Fronttriebler von Beginn an.
Opels Mittelklassefahrzeuge behielten zunächst noch ihre überkommene Antriebsform. Erst ab den Neunziger Jahren wurden die restlichen Modelle sukzessive umgestellt. Ausnahmen waren lediglich die beiden Nischenmodelle „Speedster“ und „GT Roadster“.

~ von opabo - 13. Dezember 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: