Opel-Konzeptfahrzeuge: G 90 (1999)

Niedriger Verbrauch, geringer Luftwiderstandsbeiwert, Leichtbau – alle Jahre wieder präsentieren Automobilhersteller Konzeptfahrzeuge mit diesen Merkmalen, um sie dann nie in Serie gehen zu lassen.
Beim auf der Frankfurter IAA 1999 von Opel präsentierten „G 90“ war das auch nicht anders. Trotzdem ist diese Studie einer Erwähnung wert, denn ihre Formensprache deutete – abgesehen vom Heckbereich – die folgende „Astra“-Generation („H“) relativ deutlich an.
Der „G 90“ hieß deshalb so, weil sein kleiner 60-PS-Dreizylindermotor nur 90 Gramm CO² je Kiometer produzierte. Und das alles lange vor der sogenannten Energiewende…
Dass die Fahrleistungen trotzdem beachtlich waren, lag am extremen Leichtbau des Wägelchens. Es bestand nämlich zum größten Teil aus Aluminium und Magnesium, was das sehr niedrige Gewicht von 750 Kilogramm überhaupt erst ermöglichte.
Konzeptfahrzeugtypisch war der Instrumentenbereich teilweise recht futuristisch gestaltet. Wegweisende Impulse für die Serienfertigung gab es hier im Gegensatz zur Karosserie allerdings kaum.
Link: Einige Bilder des Opel-Konzeptfahrzeugs G90 (russischsprachige Webseite)

~ von opabo - 8. November 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: