Opel-Rennsport: Opel Astra OPC Cup

Wenn man eine Rennstrecke finden will, die als echter Gradmesser für Fahrer und Fahrzeuge dienen soll, muss man hierzulande nicht lange suchen. Denn die 1927 eröffnete „Nordschleife“ des Nürburgrings bietet wie wohl kaum eine andere Rennstrecke der Welt unterschiedlichste Verhältnisse. Das Streckenprofil ist sehr abwechslungsreich und deshalb auch fordernd wie nirgends sonst.
Obwohl Opel wie auch andere Automobilhersteller eine eigene Teststrecke besitzt, ist ein echter Praxistest auf der Nordschleife doch nicht zu ersetzen. Das war sicherlich neben der sowieso anfallenden Publicity einer der Hauptgründe für die Einführung des „Astra OPC Cups„. Zudem galt es, die lange Rennsporttradition der Opel-Historie würdig fortzusetzen.
Seit 2013 fahren hier modifizierte Serien-OPC im Rahmen der sogenannten „VLN Langstreckenmeisterschaft“ mit. Diese Rennmeisterschaft wird in vielen verschiedenen Klassen ausgetragen, wobei alle Klassen gemeinsam auf der Strecke sind. Die insgesamt zehn Saisonrennen dauern in der Regel zwischen vier und sechs Stunden.
Der „Astra OPC Cup“ läuft dabei als eigener Markenpokal innerhalb der Rennserie mit. Die eingesetzten Fahrzeuge sind etwa 100 Kilogramm leichter als ihre Serienpendants und leisten ungefähr dreihundert PS. Der Kaufpreis für ein entsprechendes Fahrzeug liegt bei knapp fünfzigtausend Euro und damit ungefähr ein Drittel über dem Preis des Serienmodells.
Mit den Fahrern Silvester/Merten ging die erste Astra-OPC-Cup-Meisterschaft an Bonk Motorsport aus Westfalen, in diesem Jahr gewann das Team Fritzsche/Fritzsche/Wolter von Lubner Motorsport aus Thüringen.

~ von opabo - 1. November 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: