Sonstiges über Opel: Kettenkraftrad HK 101

Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges dauerte es noch ein gutes Jahr, bis bei Opel die Lichter für die Automobilproduktion vorerst erloschen. Das verordnete Aus für den Zivilfahrzeugbau bedeutete zweifellos einen tiefen Einschnitt in der Opel-Historie.
Ab Oktober 1940 wurden im Rüsselsheimer Werk nämlich allerlei Rüstungsgüter produziert, es waren hauptsächlich Motoren sowie Teile für die Flugzeugindustrie. Besonders die Junkers-Werke in Dessau hatten ordentlich Bedarf für ihre Flugzeugherstellung.
Die meisten Motoren waren für Opels Lastwagenwerk in Brandenburg bestimmt, wo Opels Klassiker „Blitz“ vom Band lief. Doch einige tausend Antriebsaggegate gingen auch nach Neckarsulm zu NSU.
Denn NSU hatte das sogenannte „Kleine Kettenkraftrad Typ HK 101“ entwickelt, ein Halbkettenfahrzeug mit einer Motorrad-Vordergabel. Die skurril wirkenden, aber tatsächlich recht praktischen Kettenkräder wurden vor allem als Zugmaschinen eingesetzt. Zudem waren sie deutlich geländegängiger als etwa Motorradgespanne, weswegen man sie auch häufig zum Verlegen von Feldkabeln benutzte.
Die Vierzylinder-Reihenmotoren des HK 101 stammten vom Opel Olympia, waren allerdings leicht abgewandelt. Sie leisteten 36 PS, was die Fahrzeuge immerhin auf siebzig km/h Spitze brachte.
Insgesamt wurden ungefähr 8800 HK 101 gebaut, davon etwa 1300 in Lizenz bei Stoewer in Stettin. Aus Restbeständen vorhandener Teile produzierte NSU auch nach dem Krieg noch einige hundert Kettenkräder, Bedarf dafür gab es etwa in der Forstwirtschaft oder als Räumfahrzeug im Winter.
Link: Hier gibt es unter anderem auch ein top restauriertes Kettenkrad zu bewundern

Werbeanzeigen

~ von opabo - 17. Mai 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: