Opel-Persönlichkeiten: Carl Jörns, Rennfahrerlegende

Als Carl Jörns im Jahre 1903 in die Rüsselsheimer Opelwerke eintrat, um dort als Einfahrer und Fahrlehrer tätig zu werden, legte er auch den Grundstein für seine Karriere als Rennfahrer. Es war bereits seine zweite.
Denn Jörns, der 1875 in Ludwigshafen geboren wurde und zunächst als Mechaniker defekte Velos reparierte, begann Anfang der 1880er Jahre eine äußerst erfolgreiche Karriere als Berufsradrennfahrer. Er gewann hunderte von Radrennen und errang diverse Weltrekorde, auch auf dem Tandem.
Falls es die Auszeichnung „Sportler des Jahres“ damals schon gegeben hätte, wäre sie ihm mehrfach sicher gewesen. Jörns beendete seine erfolgreiche Radsportkarriere im Jahre 1900.
Da auch Adam Opels Söhne bekanntlich leidenschaftlich und erfolgreich Radrennen fuhren, wurde Jörns‘ Bekannschaft mit ihnen unvermeidlich. Und da sie auch Automobilrennen fuhren, wurde auch seine zweite Rennfahrerkarriere unvermeidlich.
Kaum ein Jahr nach Beginn seiner Tätigkeit bei Opel war es soweit. Jörns und Fritz Opel nahmen an einem Rennen in Frankfurt teil und gewannen. Fortan fuhr Jörns auf und für Opel und siegte und siegte. Mit diversen Opel-Modellen bei Bergrennen, Straßenrennen, Zuverlässigkeitsrennen, Sandrennen, ja sogar Eisrennen. Von Zeit zu Zeit stellte er auch neue Weltrekorde auf.
1921 wäre es für ihn beinahe vorbei gewesen. Während einer Versuchsfahrt auf der werkseigenen Opelbahn platzte ein Reifen und er wurde aus dem Auto geschleudert. Schwere Rückenverletzungen waren die Folge. Doch Jörns war ein Kämpfer, im Folgejahr ging das Gewinnen weiter.
Als Carl Jörns 1926 seine Karriere mit einem Kategoriesieg beim Kasseler „Herkulesrennen“ beendete, war er sage und schreibe einundfünfzig Jahre alt. Mit seinen 288 ausschließlich auf Opel errungenen ersten Preisen war er zur lebenden Rennfahrerlegende geworden.
Carl Jörns ging erst mit siebzig in den Ruhestand, zwanzig Jahre später erhielt er das Bundesverdienstkreuz. Der Rennfahrer der Opel-Historie starb 1969, seine Opel-Erfolge werden wohl für immer unerreichbar bleiben.

~ von opabo - 28. Dezember 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: