Sonstiges über Opel: Bizzarrini GT Europa 1900

Nachdem er bereits für Alfa Romeo, Ferrari, Iso Rivolta sowie Lamborghini erfolgreich gearbeitet hatte, gründete der Italiener Giotto Bizzarrini Anfang der 60er Jahre endlich seine eigene Automobilfirma. In den Folgejahren entstanden bei Bizzarrini mehrere wunderschöne Sportwagen und Prototypen.
Was hat das mit der Opel-Historie zu tun? Einiges, denn trotz relativ großer Popularität der Marke verkauften sich die Hochleistungsrenner aus Livorno nicht besonders gut, zudem waren sie technisch anfällig. Bizzarrini brauchte Kapital.
So entwickelte er den „GT Europa 1900“ als kompakten Sportflitzer, als dessen Antrieb fungierte der 1.9-Liter-Motor des „Opel Rekord C“ . Bizzarrini spekulierte vermutlich auf eine Großserienproduktion durch Opel, was sich jedoch nicht verwirklichte. Wahrscheinlich war den Rüsselsheimern das Design doch etwas zu italienisch geraten.
Das Grundkonzept eines kleinen zweisitzigen Sportlers übernahmen sie allerdings, ab 1968 produzierte Opel seinen eigenen „GT 1900“. Motorisiert war er ganz ähnlich, sogar der Preis wich nur um 200 Mark vom italienischen Inspirator ab. In der Gestaltung hielt sich Opel allerdings an ein amerikanisches Vorbild, Chevrolets „Corvette“ nämlich.
Dies erfolgreich, in fünf Produktionsjahren wurden gut hunderttausend Exemplare verkauft. Bizzarini selbst war inzwischen längst pleite gegangen, sein „GT Europa“ wurde gerade siebzehnmal gebaut. Wahrlich eine Schande, denn der Bizzarrini-GT ist eines der schönsten Autos aller Zeiten. Entsprechend kostbar ist heute ein top erhaltenes Exemplar: knapp dreihunderttausend Euro Schätzpreis.
Link: Bilder Bizzarrini GT 1900 Europa

~ von opabo - 12. Oktober 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: