Opels OPC-Modelle: Rennimage für die Serie

Mitte der 90er Jahre beschloss Opel ein vermehrtes Engagement im Motorsport. Da laut den Statuten des Deutschen Motorsportbundes (DMSB) nur solche Modelle an dessen seriennahen Wettbewerben teilnehmen durften, welche mindestens 2500mal verkauft wurden, gründete Opel 1997 sein „Opel Performance Center“ am Rüsselsheimer Stammsitz.
Das erste OPC-Modell entstand zwei Jahre später auf Basis des damaligen „Astra“, es war bereits nach vier Monaten ausverkauft. Später folgte noch eine OPC-Variante der Kombiversion.
Nachdem Opel 2004 aus der DTM ausgestiegen war, wollte man das sportliche Image der OPC-Serie trotzdem weiter nutzen. Opel übertrug es fortan auch auf eher biedere Modelle wie „Zafira“ oder „Meriva“. Zudem gibt es bisweilen limitierte OPC-Sonderserien wie die „Nürburgring Edition“ des „Corsa“ oder die „Unlimited Edition“ des „Insignia“.
Zeitweise existierte auch ein „Opel OPC Race Camp“ als eine Art Motorsport-Castingshow für Möchtegern-Nachwuchsrennfahrer. Dabei wurden auf der hauseigenen Dudenhofener Teststrecke 500 ausgewählten Interessierten die Möglichkeit geboten, sich für eine Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürbugring zu qualifizieren.
Generelle Merkmale aller OPC-Modelle sind neben den stärkeren Motorisierungen auch breitere Reifen, stärkere Bremsen, veränderte Spoiler etc. Aktuell gibt es vier OPC-Modelle im Opel-Programm, im kommenden Jahr ist gerüchteweise auch eine entsprechende Version des neuen „Adam“ zu erwarten.
[Update September 2018]
Nach der erfolgten PSA-Übernahme wurden die OPC-Modelle nach und nach abgeschafft. Hintergrund sind vermutlich die Europäischen Abgasgrenzwerte. Das derzeit einzige noch verfügbare OPC-Modell ist der „Astra GTC“ , wobei es sich hier um das noch verbliebene zweitürige Coupé der ansonsten ersetzten „J“-Baureihe handelt.

~ von opabo - 13. April 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: