Opel hat Historie. Aber auch Zukunft? Eine kurze Einleitung.

Wie aus diversen Medienquellen zu entnehmen ist, hat sich der Opel-Mutterkonzern dieser Tage dazu entschieden, mehrere Werke an sich selbst – GM nämlich – zurück zu übertragen. Außerdem soll der Standort Bochum zugemacht werden, eine weitgehende Kooperation mit Peugeot-Citroën ist ebenfalls beschlossene Sache.

Das scheint auf eine Aushöhlung der Marke hinzudeuten, zumal die Entwicklungsabteilung in Rüsselsheim bereits beschnitten wurde. In der Zukunft könnten also wesentliche Bauteile der Opel-Modelle gar nicht mehr von Opel selbst stammen, sondern aus französischer und evtl. auch US-amerikanischer Produktion.

Das ist schade, denn gerade haben einige aktuelle Opelmodelle das Zeug dazu, die Marke aus der jahrzehntelangen eher brav wirkenden öffentlichen Erscheinung in ein dynamischeres Licht zu rücken. Zu spät, wie es scheint, denn das Image französischer oder gar US-amerikanischer Qualität im Autobau ist nicht eben gut.
Damit wurde das Ende einer der ältesten noch existierenden Automarken eingeläutet, wie es scheint. Einer Marke, die gerade in Deutschland eine recht erfolgreiche Historie aufzuweisen hat.

~ von opabo - 13. Dezember 2012.

2 Antworten to “Opel hat Historie. Aber auch Zukunft? Eine kurze Einleitung.”

  1. Hallo,
    jetzt muss ich doch mal Kontakt aufnehmen, mangels einer Kontaktadresse daher als Kommentar (kann gern gelöscht werden danach): Ich unterstütze das Pforzheimer Opel-Autohaus Gerstel bei seinem „Gerstelblog“, dem hauseigenen Weblog, natürlich auch rund um die Marke Opel (www.gerstelblog.de).

    Da wir immer schon zu Opel-Websites von Enthusiasten verlinkt haben, haben wir auch schon vor langer Zeit einen Link auf Ihr gigantisches Blog hier gesetzt und lesen es auch selbst regelmäßig. Denn obwohl wir eigentlich auch viel über die Geschichte Opels wissen – Sie wissen eindeutig mehr. Gut, dass Sie das an dieser Stelle so regelmäßig erzählen.

    Bitte weiter so!

    Viele Grüße aus Pforzheim,
    Besim Karadeniz

    • Dankeschön!
      Am Anfang waren insgesamt (!) so 10-12 Artikel geplant – inzwischen hat sich das irgendwie selbstständig gemacht…
      Hoffe, das gewählte WP-„Theme“ ist noch gut lesbar – es gibt dafür nämlich keine Updates mehr und komplett alle Artikel umzustellen wäre für mich der blanke Horror.
      Viele Grüße nach Pforzheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: